Die verrücktesten Osterbräuche in anderen Ländern - Ostern weltweit
Zentrale: +49 3735 9489055

Ostern und die verschiedenen Bräuche in anderen Ländern

Ostern in anderen Ländern – verrückte Osterbräuche

Bald gehen kleine Kinder in Deutschland wieder auf die Suche nach bunten Eiern,
welche der Osterhase versteckt hat. Es ist Ostern. Die Sträucher in den Vorgärten sind mit farbigen Plastikeiern behangen und für viele Erwachsene gehört der Besuch eines Osterfeuers zu den lieb gewonnen Traditionen.
All diese Osterbräuche werden in Deutschland seit Ewigkeiten praktiziert.
Doch wie sieht es in anderen Ländern dieser Welt aus?

Spanien – weniger Kommerz, mehr Religion

Osterhasen und bunte Eier gibt es in Spanien nicht.
Dort wird mehr wert auf religiöse Aspekte des Festes gelegt.
Der Kommerz steht im Hintergrund.
Bei Prozessionen tragen mit Kapuzen vermummte Teilnehmer große Jesusfiguren und ziehen mit ihnen durch die Straßen.
Mancherorts verbrennt man am Ostersonntag auch eine Strohpuppe, die als Symbol für Judas steht.

Semana Santa Madrid

Bulgarien – munteres Eierwerfen

Anders als in Spanien sind Ostereier auch hier ein fester Bestandteil des Osterfestes. Allerdings werden sie nicht versteckt, sondern geworfen. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten: Man wirft sie gegen eine Kirchenmauer oder auf Familienmitglieder. Zerbricht das Ei nicht, wird diese Person angeblich das erfolgreichste Familienmitglied im nächsten Jahr werden. Neben Erfolg sollen Eier an Ostern auch Gesundheit bringen. Dazu streicht die älteste Frau im Haus Kindern mit einem roten Ei über das Gesicht. Die Farbe symbolisiert das Blut Jesu.

Schweden – Osterweiber bitten um Süßigkeiten

Auch Schweden kommt ohne den Osterhasen aus. Dafür ziehen am Gründonnerstag als Osterweib verkleidete Kinder,
in Schweden “påskkärring” gennant, um die Häuser und sammeln Süßigkeiten.
Die Verkleidung ähnelt dabei sehr der einer Hexe.
Die Osterdeko in den Häusern besteht aus Birkenzweigen, die mit Eiern und bunten Federn geschmückt sind. Versteckt werden mit Süßigkeiten gefüllte Pappeier.

Påskkärring in Schweden. Kinder ziehen verkleidet von Tür zu Tür.

Australien – Osterbilby statt Osterhase

Das Land leidet unter einer Kaninchenplage und so sind auch Hasen nicht besonders beliebt.
Aus diesem Grund bringen in Australien Osterbilbys die Eier. Bilbys sind Beuteltiere,
die in Australien zur Osterzeit auch aus Schokolade in den Geschäften zu finden sind.

USA – große Parade und Eierrollen im Weißen Haus

Das Highlight zu Ostern ist die Easter Parade auf der 5th Avenue in New York.
Mit Blumen geschmückt ziehen die Leute bunt verkleidet und mit ausgefallenen Hüten durch die New Yorker Straßen.
Kinder haben ihren Spaß beim traditionellen Eierrollen im Garten des Weißen Hauses.
Ein hart gekochtes Ei muss so schnell wie möglich einen Hügel hinabgerollt werden.
Als Andenken gibt es für alle Teilnehmer ein von der First Lady und dem Präsidenten signiertes Ei aus Holz.

Osterparade in der 5th Avenue in New York

Kommentar hinterlassen

Czech