Recruiting Report für 2018 - Starke Jobs
Zentrale: +49 3735 9489055

Recruiting Report für 2018

Nachhaltige Sicherstellung der Personalbeschaffung

 

Wir bilanzieren unsere monatlichen Ergebnisse unseres Recruitings in der Tschechischen Republik, auch im Vergleich zum deutschen Bewerbermarkt. Dadurch haben wir detaillierte Einblicke in den tschechischen Arbeitsmarkt und können einschätzen und auch planen, wie wir die Personalbeschaffung für das nächste Quartal gestalten.

An Hand der ausgewerteten Zahlen ist ganz deutlich ersichtlich, dass auch in den nächsten Jahren, unser Markt der Rekrutierung von Personal, die Tschechische Republik bleibt.

Recruitingkosten in € - Stellenanzeigen 2018 CZ

  • Jobportale – Stellenportale CZ
  • Digitale Werbe Maßnahmen CZ

Recruitingkosten in € - Stellenanzeigen Quartal 01/19

  • Jobportale – Stellenportale CZ
  • Digitale Werbe Maßnahmen CZ

Gegenmaßnahmen

 

Festzustellen ist, dass der Bewerbermarkt in Ustecky Kraj und Karlovy Kraj schon systematisch durch uns abgegriffen wurde. Um unsere wachstumsorientierten Ziele zu erreichen, muss das Budget für Werbemaßnahmen um einiges gegenüber dem Vorjahr erhöht werden.

Unser regelmäßiger Splitt-Test in Social Media zeigt uns, dass die Kosten sich verdoppeln werden, um die gleiche Anzahl an Leute zu erreichen, die noch nicht unsere Werbung gesehen haben, gegenüber denen, die uns schon kennen.

Als Gegenmaßnahme zu den steigenden Kosten von Werbeanzeigen in Social Media, wurde unsere Webseite komplett umgebaut. Dabei legten wir den Schwerpunkt auf die technische Suchmaschinenoptimierung, das Implementieren von Strukturierten Daten, die Optimierung der Ladegeschwindigkeit sowie insgesamt die Verbesserung der Usability.

Die bisherigen Ergebnisse dieser Maßnahmen sind überzeugend, was sich in Spitzenpositionen in Suchmaschinen in der Tschechischen Republik widerspiegelt. In Deutschland wird dieser Prozess einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen.

Aber auch in diesem Bereich zeigt sich deutlich, dass laufende Investitionen sowie zusätzliche Arbeitszeit erforderlich sind, um den bisherigen Erfolg langfristig und nachhaltig auf dem erforderlichen Level zu sichern.

Goolge
shutterstock_121069186

Rekrutierungstest in Bulgarien, Rumänien

Über Werbemaßnahmen in Social Media haben wir 2018 ein Quartal lang getestet, welches Potential in beiden Ländern steckt.

Die Werbeanzeigen wurden komplett in Deutsch verfasst. Gesucht wurden handwerkliche Berufe, wie Maler, Elektriker usw. sowie Berufe im industriellen Bereich. Wir konnten ein hohes Interesse an einem deutschen Arbeitsplatz feststellen, jedoch einen deutlichen Mangel in den Bereichen   Ausbildungsniveau sowie Kenntnissen der Deutschen Sprache. Eine direkte Einsetzbarkeit ohne vorherige Qualifikation und Investition war aus diesem Grund nicht möglich.

Wir schließen diese Märkte momentan für unser Recruiting von Mitarbeitern aufgrund unseres Standards aus.

shutterstock_42573673

Unser Fazit

Der Bewerbermarkt in Tschechien wird auch 2019 für uns primär wichtig und stabil bleiben. Jedoch ist mit sinkenden Bewerberzahlen, die über gute Deutschkenntnisse verfügen, zu rechnen. Dieser Trend wird sich auch in den folgenden Jahren fortsetzen.

Unsere Entleihfirmen legen einen großen Wert auf gute Deutschkenntnisse unserer Leiharbeiter (ab Niveau A2, B1). Um das auf lange Sicht sicher zu stellen, werden wir vermehrt im Landesinneren der Tschechischen Republik werben müssen. Auch um Unterkünfte, für Mitarbeiter welche von weiter weg kommen, werden wir uns bemühen müssen. Unser Augenmerk liegt dabei auf Chomutov. Dort sind noch ordentliche Arbeiterwohnungen zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis anzumieten.

Da wir aufgrund der regionalen Begebenheiten hier mit dem grenznahen Arbeitsmarkt in Bayern sowie Österreich konkurrieren, sind jedoch auch zusätzliche Maßnahmen notwendig, um den Personalbedarf unserer Kunden  langfristig decken zu können.

Hierbei halte ich die Nutzung des kompletten Bewerbermarktes in Tschechien für die bessere Option. Aus der Analyse der letzten beiden Jahre geht hervor, dass es eine große Anzahl an guten Facharbeitern in Tschechien gibt. Gründe für die Nichteinstellung dieser Bewerber waren in der Regel die fehlenden Deutschkenntnisse dieser.

Ein effektiver Lösungsansatz ist hier, unseren Entleihbetrieben mit größerer Anzahl tschechischer Mitarbeiter in Zukunft auch deutsch-tschechisch-sprachige Vorarbeitern zu überlassen, um diese damit im Arbeitsalltag mit tschechisch-sprachigen Mitarbeitern zu unterstützen.

Czech